Exklusiver Audi RS 6 Avant auf Wunsch mit 705 PS

Audi RS6 Avant 2018

Audi legt eine auf 150 Exemplare limitierte Sonderserie des RS 6 Avant Performance auf. Unter der Lackierung in leuchtendem Nogaroblau Perleffekt steckt der 4.0 TFSI mit 445 kW / 605 PS und bis zu 750 Newtonmetern Drehmoment. In Zusammenarbeit mit ABT Sportsline sind auch 519 kW / 705 PS und 880 Nm möglich. Die Lackierung ist eine Hommage an den Audi RS 2 von 1994, das erste RS-Modell überhaupt.

Das Optikpaket schwarz glänzend kombiniert Außenspiegelgehäuse entweder in Schwarz oder Nogaroblau mit abgedunkelten Scheiben im Fond. Das Editionsmodell fährt auf schwarzen, glanzgedrehten 21 Zoll-Rädern mit Reifen im Format 285/30. Die Kunden können zwischen Felgendesigns wählen.

Die Farbe Blau akzentuiert auch das Interieur: Die Sitzmittelbahnen mit Wabensteppung, die Türverkleidungen und die Kniepads bestehen aus blauem Alcantara. Die Wangen der Sitze sind mit hochwertigem Leder Valcona bezogen, der Lenkradkranz in schwarzem Wildleder. Blaue Kontrastnähte, Fußmatten mit blauen Kedern und ein schwarzer Alcantara-Dachhimmel runden das Interieur ab. Die Carbon-Dekorblenden tragen ein „RS 6“-Logo sowie die Schriftzüge „Nogaro Edition“ und „1/150“. Kunden, die einen ruhigeren Interieur-Charakter schätzen, können das Paket Nogaro Edition schwarz wählen.

Der RS 6 Avant Performance beschleunigt in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Serienmäßig ist die Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h begrenzt; mit dem Dynamikpaket plus sind 305 km/h möglich. In Kooperation mit ABT Sportsline können die Leistung auf 705 PS und die Höchstgeschwindigkeit auf 320 km/h gesteigert werden.

Eine Acht-Stufen-Tiptronic leitet die Kräfte auf den permanenten Allradantrieb Quattro, der sich um ein Sportdifferenzial an der Hinterachse ergänzen lässt. Optional zur Luftfederung montiert Audi das straffe RS-Sportfahrwerk plus mit Dynamic Ride Control (DRC). Weitere Fahrwerksfeatures sind die Dynamiklenkung und Bremsscheiben aus Kohlefaser-Keramik.

Der Audi RS 6 Avant Performance Nogaro Edition ist ab sofort zu Preisen ab 124 200 Euro bestellbar. (ampnet/jri)