Genf 2017: Zwei Kraftpakete aus Ingolstadt

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

ampnet – 7. März 2017. Audi stellt auf dem Genfer Autosalon (–19.3.2017) gleich zwei neue Kraftpakete vor. Der Q8 Sport Concept zeigt als Weltneuheit die Kombination eines 3.0-TFSI-Sechszylinders mit einem Mildhybrid-System und einem elektrisch angetriebenen Verdichter. Dank seiner Leistung von 350 kW / 476 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment sprintet die Studie in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 275 km/h. Für die Langstrecke qualifiziert ihn seine Reichweite von mehr als 1200 Kilometern.

Die Front prägt ein achteckiger Kühlergrill mit Wabengitter-Einsatz, den zwei große Lufteinlässe flankieren. Im Vergleich zum Q8 Concept, den Audi Anfang des Jahres in Detroit präsentiert hat, haben die Radhäuser in der Breite noch einmal um je 12 Millimeter zugelegt. Für einen sportlichen Abschluss sorgen ein langer Dachkantenspoiler, ein Diffusor aus Aluminium und die ovalen Endrohre der Abgasanlage. Das neue Bedienkonzept setzt auf große Touchscreens, komplettiert durch eine Ausbaustufe des virtuellen Cockpits und ein kontakt-analoges Head-up-Display. Letzteres nutzt Augmented-Reality-Technologie.

Nochmals deutlich stärker als der Vorgänger rollt der neue Audi RS 5 Coupé vor. Sein komplett neu entwickelter 2.9 TFSI V6-Biturbo leistet 331 kW / 450 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern – 170 Newtonmeter mehr als beim Vorgänger. So beschleunigt das Topmodell der A5-Familie in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit dem optionalen RS-Dynamikpaket erreicht es 280 km/h Spitze. Die Kraft des V6-Motors gelangt über eine sportlich abgestimmte Acht-Stufen-Tiptronic auf den permanenten Allradantrieb Quattro. Er verteilt die Antriebskräfte asymmetrisch 40:60 auf beide Achsen.

Bei der Formgebung des RS 5 Coupé haben sich die Designer von markanten Motorsport-Details des Audi 90 Quattro IMSA GTO inspirieren lassen. Neben dem breiten und flachen Singleframe-Kühlergrill prägen massive Lufteinlässe die Front. An den Flanken betonen Quattro-Blister die kräftigen Wölbungen über den um 15 Millimeter verbreiterten Radhäusern. Der modellspezifische Diffusoreinsatz, die ovalen Endrohre der RS-Abgasanlage sowie eine aufgesetzte Spoilerlippe komplettieren den dynamischen Look. Im Innenraum unterstreichen RS-Sportsitze, das unten abgeflachte Sportlederlenkrad, eine spezielle RS-Anzeige im Audi Virtual Cockpit sowie „RS“-Schriftzüge den sportlichen Charakter. (ampnet/jri)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.