Mazda6 bekommt umfangreiches Update

Mazda6 bekommt umfangreiches Update

Mazda zeigt auf dem Genfer Autosalon (–18.3.2018) das Facelift seines Flaggschiffs mit einem umfangreichen Update. Der Mazda6 erhält unter anderem einen tiefer und weiter hinten platzierten Kühlergrill mit einem Muster aus kleinen Blöcken, neue LED-Blinkleuchten und schlankere Hauptscheinwerfer mit intergrierter Nebelscheinwerferfunktion. Auch das Heck wurde leicht überarbeitet und die Auspuffendrohre verfügen über einen größeren Durchmesser als bisher und rücken weiter in die äußeren Ecken.

Erstnals kommt im Mazda6 ein Acht-Zoll-Zentraldisplay zum Einsatz.Das neue sieben Zoll i-Activ-Display zeigt die Tachometereinheit und Hinweise des Bordcomputers digital an. Das neue Head-up-Display
projiziert die Fahrzeuginformationen direkt auf die Windschutzscheibe. Die Instrumententafel und Türinnenverkleidungen wurden überarbeitet und die Belüftungsdüsen neu positioniert. Den Langstreckenkomfort erhöhen dickere Polster und breitere Sitzflächen sowie eine verbesserte
Geräuschdämmung. Ein neues Interieur-Paket umfasst Nappaledersitze, echte Sen-Holz-Einlagen und alcantara-ähnliches Ultra-Suede-Material.

Die Motoren werden auf die Abgasnorm Euro 6d Temp umgestellt. Dabei steigt die Leistung des 2,2-Liter-Dieselmotors von 175 PS auf 184 PS (135 kW) und auch die beiden Benziner wurden im Detail modifiziert,
wobei der 2,5-Liter-Motor eine Zylinderabschaltung erhält. Dazu kommen Aktualisierungen an Fahrwerk und Lenkung. Der Mazda6 bekommt darüber hinaus einen 360-Grad-Monitor und eine intelligente Geschwindigkeitsregelanlage, die auf Wunsch die Verkehrszeichenerkennung mitnutzt. (ampnet/jri)