Skoda Scala und Kamiq alternativ mit Erdgasmotor

Trotz der Käuferzurückhaltung gegenüber diesem alternativen Antrieb, bringt Skoda den Scala und den Kamiq nun als Erdgasmodell G-Tec. Der Drei-Zylinder-Turbomotor leistet 90 PS (66 kW) und entwickelt ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Sechs-Gang-Schaltung. Im reinen CNG-Betrieb (Compressed Natural Gas) haben die Fahrzeuge eine Reichweite von bis zu 410 Kilometern, weitere 220 Kilometer kommen durch den neun Liter großen Benzintank als Reserve dazu. Erdgas senkt den CO2-Ausstoß um rund 25 Prozent, zudem fallen deutlich weniger Stickoxide (NOx) und keine Rußpartikel an.

Die unterflurig eingebauten drei Erdgastanks haben eine Kapazität von 13,8 Kilogramm. Das Kofferraumvolumen sinkt dadurch beim Scala auf 339 Liter (Bestwert gegenüber anderen CNG-Autos im Segment) und beim Kamiq auf 278 Liter. Das maximale Volumen bei umgeklappter Rücksitzbank beträgt 1282 Liter bzw. 1273 Liter.

Skoda bietet den Scala 1,0 G-Tec und den Kamiq 1,0 G-Tec in Verbindung mit den Ausstattungslinien Ambition und Style sowie den Scala auch als Sondermodell Drive 125 an. Die Preise beginnen bei 21.950 Euro (Scala) und 22.500 Euro (Kamiq). (ampnet/jri)